Die Wirkstoffe der Blutegel dienen bei der Behandlung von Arthrosen dazu, Schmerzen zu lindern. Die Beweglichkeit der betroffenen Gelenke wird positiv beeinflusst, Schmerzmittel können häufig reduziert oder ausgesetzt werden.

Durch den zusätzlichen Entstauungseffekt können auch Schwellungen reduziert werden.

Besonders geeignet sind Blutegel bei Arthrose

  • im Kniegelenk (auch mit Bakerzyste)
  • im Schultergelenk
  • der Wirbelgelenke
  • im Ellenbogengelenk
  • im Handgelenk
  • im Daumensattelgelenk
  • der Fingergelenke
  • im Sprunggelenk
  • im Großzehengrundgelenk

Häufig kann schon nach der ersten Sitzung eine Verbesserung der Arthrose bedingten Beschwerden auftreten.
Es können aber auch bis zu 3 Behandlungen im Abstand zu 4 Wochen angezeigt sein.

Mit regelmässigen Behandlungen kann die  Chronifizierung der Arthrose verzögert und eine Verbesserung der Beweglichkeit im Gelenk erreicht und beibehalten werden.

Durchgeführte wissenschaftliche Studien belegen eine hohe Erfolgsquote bei der Arthrose Behandlung:

Durchblutung und Lymphstrom werden verbessert. Das sorgt bei Arthrosebeschwerden dafür, dass das betroffene Gelenk wieder besser mit Nährstoffen versorgt wird und das Gelenk länger erhalten werden kann.

Die Entzündungshemmung beruht auf den Wirksubstanzen die beim Saugen in die Wunde abgegeben werden. Auch die lokale Entsstauung (Aderlass) des Gewebes um das Gelenk bewirkt Erleichterung.

Wenn Sie Fragen haben oder gerne einen Termin vereinbaren möchten, nutzen Sie das Kontaktformular oder rufen Sie mich an unter Tel. 0761 - 458 953 43.